Faszienrollen

Mit Faszienrollen sollen die Faszien, also die Bindegewebeschichten um den Muskel trainiert und angeregt werden. Doch die Faszienrolle eignet sich nicht nur zum Faszientraining als Warm-Up oder Cool-Down eines Trainings – mit den passenden Übungen kann auch die Körperspannung trainiert werden. 

Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Faszienrolle machen sie zu einem ständigen Begleiter für das Training zu Hause. Als Zusatz zu der Erwärmung vor dem Training wird die Bindegewebeschicht um den Muskel angeregt, wodurch der Trainingseffekt des Muskels verbessert wird. Nach dem Training kann die Rolle neben dem Dehnen zur Entspannung des Muskels eingesetzt werden. 

Wie kann die Faszienrolle im Training genutzt werden?

Beim Training kann die Faszienrolle für eine Vielzahl von Übungen verwendet werden, um die Körperspannung zu trainieren. Ein Beispiel dafür ist, die Rolle bei Liegestützen zu verwenden. Dafür legt man seine Hände nicht auf dem Boden, sondern auf der Rolle ab. Nun muss beim Durchführen der Liegestütze eine noch höhere Spannung im gesamten Körper gehalten werden, damit man nicht wegrutscht. Eine weitere Verwendungsmöglichkeit gibt es beim Trainieren der Beine. Dazu führt man Kniebeuge nur auf einem Bein aus und legt das andere Bein, welches nach hinten gestreckt ist, auf der Rolle ab. Beim Ausführen der Kniebeuge rollt man dann automatisch mit dem hinteren Bein vor und zurück. Dabei muss der Körper wieder angespannt sein, um nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen. 
 

Welche Faszienrolle solltest du kaufen?

Beim Kauf einer Faszien solltest du auf die verschiedenen Härtegrade der Rolle achten. Welcher Härtegrad am besten zur einem passt, hängt von jedem selbst ab. Zu harte Rollen können schmerzhaft sein, zu weiche könnten nicht den gewünschten Effekt des Faszientrainings hervorrufen. Einen guten Mittelweg stellen mittelharte Rollen dar. Du sollte jedoch trotzdem testen, welche Rolle am besten zu dir passt.

 

Ein mittlerweile weit verbreiteter Klassiker sind die Faszienrollen von Blackroll. Die Produkte der Firma werden in Deutschland gerfertigt und haben eine dementsprechend hohe Qualität. Blackroll  bietet verschiedene Varianten der Rolle an. Es gibt die Standard-Faszienrolle mit einem Durchmesser von 15 cm und einer Breite von 30 cm, die kleine Variante misst 5 cm im Durchmesser und 15 cm in der Breite. Beide Größen gibt es zudem in einer geriffelten Ausführung, wodurch beim Benutzen ein Gefühl der Vibration entsteht. Bei der geriffelten Ausführung gibt es für die große Rolle zwei Modelle: Groove und Flow. Das Flow-Modell ist die Weiterentwicklung der Groove-Rolle und bietet laut Blackroll einige neue Vorteile: “Sanftes Ausrollen der Faszie und die aktive Stimulation über eine harte Kante.”

Standard Blackroll

  • Härtegrad: mittel
  • Made in Germany
  • Standardgröße

Groove Blackroll:

Flow Blackroll:

Mini Blackroll

  • Härtegrad: nicht auswählbar
  • Made in Germany
  • kleine Größe 

Flow Mini Blackroll:

minisports

Die mit * gekennzeichneten Links und Buttons sind Partnerlinks. Solltest du ein Produkt über einen solchen Link kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich dabei für dich nicht. Partnerlinks helfen dabei minisports.de zu finanzieren. Über minisports.